Spielkarten merken

MemoryXL e.V. - Gedächtnistraining, Gedächtnissport

Spielkarten merken

Steffen Bütow

Steffen Bütow

Steffen Bütow, Deutscher Vizegedächtnismeister 2001-2003, memoriert ein Kartenset mit 52 Spielkarten in 45,82 Sekunden. Bei MemoryXL.de verrät er seine Technik.

Wenn mir jemand vor einigen Jahren gesagt hätte, dass ich eines Tages die Reihenfolge eines Kartenspiels innerhalb von 5 min auswendig lernen kann, dann hätte ich ihn wohl für verrückt erklärt.

Doch meistens kommt alles anders, als man denkt: Mittlerweise bin ich der erste Deutsche gewesen, der im Wettkampf ein Kartenspiel mit 52 Karten in weniger als einer Minute korrekt memorieren konnte.

Natürlich werde ich jetzt oft gefragt, wie so etwas möglich ist. Meine Standardantwort lautet dann immer: „Mit ausreichend Training können Sie das auch!“

Wichtig ist eigentlich nicht, ob man ein gutes natürliches Gedächtnis hat, sondern ob man die richtige Technik anwendet. Wie diese Technik aussieht, erkläre ich im Folgenden.

Vor dem eigentlichen Memorieren sind zwei Dinge zu tun:
Zum einen muss man sich für jede einzelne Karte eine Bedeutung überlegen, zum anderen muss man sich eine Reiseroute mit 52 Routenpunkten durch einen gut bekannten Raum oder eine Gegend zu überlegen. Näheres zur Routenmethode finden Sie hier.

Beide Dinge sollten sich sehr gut einzuprägt werden, so dass kein Fehler beim Abrufen passiert. Nun werde einige sagen, dass es recht aufwendig ist, 52 Bedeutungen für die Karten zu lernen. Keine Frage, Sie haben erst einmal Recht. Es gibt aber Möglichkeiten, die Vorbereitung zu vereinfachen.

Als erstes nutzt man das menschliche Gehirn leichter, wenn man die vier Farben in bestimmte Gruppen einteilt.

[singlepic id=26 w=50 h=70 float=left]Kreuz könnte z.B. für Gegenstände stehen, die etwas mit Gericht oder der Kirche zu tun haben.

[singlepic id=27 w=50 h=70 float=left]Bei der Farbe Pik bietet sich die Natur als Oberbegriff an.

[singlepic id=24 w=50 h=70 float=left]Bei Herz wähle ich Begriffe, die mit dem Menschen im Zusammenhang stehen.

[singlepic id=25w=50 h=70 float=left]Karo verbinde ich schließlich mit dem Zirkus.

Anschließend versucht man entsprechend der Form der Zahl und der Gruppenbedeutung eine Bedeutung für die Karte zu finden.

So sieht z.B. in der Kategorie Pik= Natur die 2 wie ein Schwan aus bzw. beim Karo = Zirkus könnte die 7 eine Peitsche sein. (Vorschläge für alle Karten werden unter „Kartensymbole“ gegeben).

Nun kann es endlich losgehen, der Kartenstapel wird gemischt und die erste Karte aufgedeckt. Hoffentlich erinnern Sie sich schnell an die vorher gelernte Bedeutung der Karte. Gleichzeitig starten Sie Ihre Route am ersten Routenpunkt und verknüpfen beides mit viel Fantasie .

Angenommen, die erste Karte lautet zufällig Karo 7 und der erste Routenpunkt wäre das Wohnzimmersofa. Man kann sich vorstellen, mit einer Peitsche auf das Sofa zu schlagen. Aber haben Sie auch daran gedacht, dass das Sofa ein Geheimfach für die Peitsche haben könnte oder das Sofa versuchen würde, Sie mit einer Peitsche zu fangen und mit aller Macht zu sich zu ziehen?

Es gibt etliche fantasievolle Verknüpfungen, die sich im Gedächtnis sehr gut einprägen. Nehmen wir nun an, Sie haben nach einigem Training tatsächlich alle 52 Karten gelernt. Herzlichen Glückwunsch!

Die Dauer ist erst einmal nicht wichtig. Bei mir waren es anfangs 18 Minuten. Sie werden merken, dass die Geschwindigkeit sich mit der Zeit von ganz alleine einstellt. Nun muss nur noch die Reihenfolge wiedergegeben werden. Hierfür haben Sie bei den Meisterschaften wieder 5 Minuten Zeit, können sich aber im Training mehr Zeit zugestehen.

Zur Wiedergabe erhalten Sie ein 2. geordnetes Kartenspiel, dass Sie in die gleiche Reihenfolge bringen müssen, wie das vorher gelernte. Am besten breiten Sie es wie ein Fächer vor sich aus. In Gedanken starten Sie wieder am Anfang Ihrer Route. Verknüpfungen, an die Sie sich erinnern, übersetzen Sie zurück und suchen die korrekte Karte. Sollten Ihnen einige Karten fehlen, lassen Sie einfach Platz und gehen in der Route weiter voran.

Die verbleibenden Karten lassen sich am Ende meist leichter zuordnen. Lediglich eine wichtige Sache ist noch zu beachten: Wenn Sie eine Route „belegt“ haben, müssen Sie einige Tage warten, bis aller Verknüpfungen in Ihrer Erinnerung verblasst sind. Ansonsten überlagern sich alte und neue Verknüpfungen und man kommt heillos durcheinander.

Viel Erfolg beim Training wünscht

Ihr Steffen Bütow

Wie merkt man sich einfach Spielkarten?

Für die Spielkarten wird ein 52teiliges Kartenspiel benutzt (z.B. eine Hälfte vom Rommee-Spiel ohne Joker). Es gibt Kartenwerte von 2 bis Ass. Für den Anfang kann man auch mit einem Skatspiel beginnen (32 Karten, Kartenwerte von 7 bis Ass).

Tipp:
Bei den Meisterschaften wird nicht das Deutsche, sondern das internationale Blatt verwendet

(Bube hat statt „B“ ein „J“, die Dame ein „Q“)

Jede Karte bedeutet für uns eine bestimmte Sache, ein bestimmter Gegenstand. Diese Bedeutungen muss man einmalig lernen und von Zeit zu Zeit wiederholen, dann sitzen sie dauerhaft. Welche Gegenstände man sich wählt, spielt eigentlich keine Rolle, sie sollten sich lediglich gut voneinander unterscheiden lassen.

Erfahrungsgemäß ist die größte Hürde beim Start ins Gedächtnistraining, dass die Symbole schwer zu finden sind, das Einprägen ist schon einfacher. Deswegen möchte ich hier mal einen Vorschlag machen.

Zu allererst unterteilt man die 4 Farbe in einzelne Gruppen:

  • Kreuz ist die Themengruppe Gericht / Gefängnis
    (weil das Kreuz wie ein Gitter aussieht)
  • Pik ist die Themengruppe Natur
    (weil das Pik wie ein Blatt aussieht)
  • Herz ist die Themengruppe Mensch/Krankenhaus
    (weil Herz wie das menschliche Herz aussieht)
  • Karo ist die Themengruppe Zirkus
    (weil das Karo wie das Hosenmuster des Clowns aussieht)

Jetzt die einzelnen Bedeutungen (falls man bei der einen oder anderen Karte spontan eine andere Vorstellung hat, sollte man diese nehmen):

Spielkarte Bedeutung Begründung
Kreuz
Kreuz 2 Kirchenglocke Wegen der Form, links gedreht
Kreuz 3 Schlüssel 3 gedreht = Schlüsselbart
Kreuz 4 Hammer / Spitzhacke Wegen der Form, links gedreht
Kreuz 5 Schwere Hantel Gedreht, Links/rechts Verdickung
Kreuz 6 Schornstein (Fluchtweg?) runder Schornstein, Rauchfahne
Kreuz 7 Pistole Wegen der Form, links gedreht
Kreuz 8 Handschelle Wegen der Form
Kreuz 9 Giftspritze oben rund, unten spitz
Kreuz 10 Ko-Spray 0 = Dose, 1 (gedreht) = Sprühkopf
Kreuz Bube Verbrecher, (tätowiert?) Jung, männlich
Kreuz Dame Geld D wie D-Mark
Kreuz König Richter männlich, alt
Kreuz Ass Gesetzbuch A auf Kopf gestellt= offenes Buch
Pik
Pik 2 Schwan Wegen der Form
Pik 3 Kolibri Wegen der Form, links gedreht
Pik 4 Laubblatt Wegen der Form
Pik 5 Vertrockneter Ast Krumm und verdreht
Pik 6 Birne Wegen der Form
Pik 7 Sense Wegen der Form
Pik 8 Schneemann Wegen der Form
Pik 9 Sonne Rund, mit einem Strahl
Pik 10 Blume 1 = Stengel, 0 = Blüte (0 über 1)
Pik Bube Affe Männlich, jung
Pik Dame Ziege (leckend?) Weiblich, alt
Pik König Gärtner (mit Hacke?) Männlich, alt
Pik Ass Tannenbaum A = wegen der Form
Herz
Herz 2 Ohr Wegen der Form
Herz 3 Brust Wegen der Form
Herz 4 Nase Wegen der Form
Herz 5 Hand 5 Finger
Herz 6 Rücken Krumm, gebeugt
Herz 7 Arm / Knochen Wegen der Form
Herz 8 Pulsierendes Herz 8 = zwei Herzkammern
Herz 9 Tupfer Wegen der Form
Herz 10 Bett 1 gedreht = Matratze, 0 = Kissen
Herz Bube Baby Männlich, jung
Herz Dame Mutter / Krankenschwester Weiblich
Herz König Vater / Doktor Männlich, alt
Herz Ass Kopf / Hut A = wegen der Form
Karo
Karo 2 Hocker (z.B. für Elefanten) Wegen der Form
Karo 3 Sicherungsring für Seiltänzer Wegen der Form, (3 schnappt zu)
Karo 4 Zeltstange (mit Querbalken?) Wegen der Form
Karo 5 Einrad Unten das Rad, oben der Sattel
Karo 6 Trompete Wegen der Form
Karo 7 Peitsche Wegen der Form
Karo 8 2 Jonglierbälle 8 = 2 fliegende Bälle
Karo 9 Großer Clown-Schuh Wegen der Form, rechts gedreht
Karo 10 Trommel 1 = Schlegel, 0 = Trommel
Karo Bube Clown mit buntem Gesicht Männlich, jung
Karo Dame Seiltänzerin Weiblich
Karo König Löwe (beißt?) Männlich, alt (König der Tiere)
Karo Ass Zirkuszelt A = Wegen der Form

Abschließend ein Tipp zum Lernen der Bedeutungen: Besorgen Sie sich ein Kartenspiel und fangen Sie mit einer Farbe an. Wenn die Bedeutungen (z.B. Kreuz) gelernt sind, mischen Sie alle Kreuzkarten und versuchen Sie sich zu erinnern. Dieses sollten Sie 3-4 mal machen. Dann legen Sie diese weg und nehmen eine andere Farbe oder machen eine Pause. Ganz, ganz wichtig ist, daß Sie am nächsten Tag und am besten auch gleich den übernächsten Tag die Bedeutungen wiederholen!

Download: Wiedergabezettel für die langen Kartendisziplinen

    Keine Twitterbeiträge