Binärzahlen merken

MemoryXL e.V. - Gedächtnistraining, Gedächtnissport

Binärzahlen merken

Cornelia Beddies

Cornelia Beddies

Cornelia Beddies merkt sich hunderte von Binärzahlen – eine willkürliche Abfolge von Nullen und Einsen – in 5 Minuten. Bei MemoryXL erklärt sie, wie und warum sie das macht.

100000101010111001010100111101011010101110100010111101010101000101110101000

Merken Sie sich bitte diese Reihe. Können Sie nicht? In ein paar Minuten wird es Ihnen nicht mehr schwer fallen!

Doch zunächst Mal stellt sich die Frage, wozu man das Merken solcher Binärzahlen
überhaupt braucht.

Für Freunde des Gedächtnissports ist dies leicht beantwortet: Die Disziplin „Binärzahlen“
oder auf englisch „binary digits“ ist ein Bestandteil jedes nationalen und internationalen
Wettkampfes. Sie ist übrigens schon immer meine Lieblingsdisziplin gewesen, auch wenn das
Aufschreiben schon mal anstrengend werden kann…

Der aktuelle Weltrekord liegt bei 4140 gemerkten Binärzahlen in 30min und wird von dem
Engländer Ben Pridmore gehalten.

Auch im Alltag können Binärzahlen mal nützlich werden. Eine Wegbeschreibung
beispielsweise kann man sich mit der Binärtechnik einfach merken. Links (0), rechts (1),
rechts (1), usw…

Binärzahlen sind für das Gehirn eine seht abstrakte Informationen. Deswegen machen wir es
unserem Gehirn einfacher, indem wir die Nullen und Einsen in Bilder umwandeln.
Dazu unterteilt man die Binärzahlen in 3er-Blöcke. Es gibt acht unterschiedliche
Kombinationen, denen eine Dezimalzahl von 0-7 zugeordnet wird, wie unten zu sehen:

000 – 0
001 – 1
010 – 2
011 – 3
100 – 4
101 – 5
110 – 6
111 – 7

Nun merkt man sich die Reihenfolge der so ermittelten Dezimalzahlen ebenfalls mit Hilfe des
Mastersystems.
Beispiel: 100 = 4 = r = Reh
Der 3er-Block 100 wird also in die Dezimalzahl 4 codiert. 4 im Mastersystem ist ein „r“ und
bedeutet beispielsweise Reh. Den 3er-Block 100 merkt man sich also mit dem Ersatzbild Reh.
Mit etwas Übung kann man sich auch 2 oder mehr Blöcke als ein Bild merken.
Beispiel: 100 000 = 4 0 = r und s = Rose
Beispiel: 100 000 101 = 4 0 5 = r und s und l = Rassel

Um sich jetzt noch die richtige Reihenfolge der Bilder zu merken, benutzt man die
Routenmethode und verknüpft jeweils ein Bild der Binärreihe mit einem Routenpunkt.
Beispielsweise soll das Reh mit dem 1. Routenpunkt, dem Sofa, verknüpft werden. Also

stellen Sie sich vor, wie das Reh sich auf dem Sofa ausstreckt, dabei aber Schwierigkeiten hat,
seine langen Beine unterzukriegen. Mit Hilfe der Routenmethode kann man sich die richtige
Reihenfolge der Bilder, und rückcodiert dann der Binärzahlen merken.

Mit diesen Techniken stellen die fast unmerkbaren abstrakten Binärzahlenreihen jetzt kein
Problem mehr da. Mit Hilfe von Rehen, Rosen, Rassel und vielen anderen einprägsamen
Bildern kann man sich solche Binärreihen spielend merken.

Los geht’s:
100000101010111001010100111101011010101110100010111101010101000101110101000

Viel Spaß und Erfolg wünscht

Cornelia Beddies

    Keine Twitterbeiträge