Gedächtnistraining mit Mnemotechniken

MemoryXL e.V. - Gedächtnistraining, Gedächtnissport

Kann Lernen tatsächlich Spaß machen? Ja, mit Mnemotechniken.

Es soll ja Menschen geben, die fühlen sich bei dem Begriff „Gedächtnistraining“ an ihre Schulzeit erinnert. Schillers „Glocke“ auswendig zu lernen, alle unregelmäßigen Verben im Französischen zu „büffeln“ oder sich das chemische Periodensystem „reinzupauken“ – ein traumatisches Erlebnis, das markantere Spuren im Gedächtnis hinterlassen hat, als der eigentliche Lernstoff, den man ja längst vergessen hat.

Nach solchen Kindheits- und Jugend-Erfahrungen sind viele nicht geneigt, ihr Gedächtnis für dieses geradezu schmerzliche Lernen zu trainieren!

Die gute Nachricht ist:

Es gibt eine ganz andere Art des Lernens

Eine Methode, die Spaß bereitet! Eine erfolgversprechende Strategie, bei der Informationen einfach besser im Gehirn abgespeichert werden und jederzeit verfügbar sind. Mit diesen Mnemotechniken wird Lernen um ein Vielfaches effektiver und vergnüglicher als beim traditionellen Pauken.

Wenn Sie die bei MemoryXL.de beschriebenen Lerntechniken verwenden, werden Sie sehen, dass Sie mit diesen Techniken nicht nur Ihre Gedächtnisleistung steigern. Viele andere mentale Fähigkeiten werden sich verbessern, die wir direkt oder indirekt durch den Einsatz beim Memorieren trainieren.

Lesen Sie in folgenden die Tipps der MemoryXL-Gedächtnismeister:

Sowie Artikel über das Gehirn und das Gedächtnis an sich:

    Keine Twitterbeiträge