Deutsches Team 2010

MemoryXL e.V. - Gedächtnistraining, Gedächtnissport

Deutsches Team 2010

Neun deutsche Gedächtnissportler nehmen an der Gedächtnisweltmeisterschaft 2010 in Guangzhou teil. Sie alle sind Mitglieder von MemoryXL e.V. Lesen Sie hier die Einzelvorstellungen.

Johannes Mallow (29, Magdeburg)


Seit der Deutschen Meisterschaft 2010 liegt er auf Platz 1 der Weltrangliste. Der Diplom-Ingenieur, PhD-Student und Gedächtnistrainer betreibt seit 2004 Gedächtnissport. Er wurde dreimal Norddeutscher Meister, zweimal Deutscher Meister und Vizeweltmeister 2009.
Seine aktuellen Weltrekorde: 118 Daten in 5 Minuten, 405 Ziffern in 5 Minuten und 1284 Ziffern in 30 Minuten Zahlen memorieren und in der richtigen Reihenfolge wiedergeben.
Weltranglistenposition: 1
Foto: Copyright: Dirk Mathesius

Dr. Gunther Karsten (49, Erfurt)


Bereits 1998 nahm der promovierte Chemiker an seinem ersten Gedächtnisturnier teil und ist seitdem erfolgreicher Gedächtnissportler: Achtmal war er deutscher Meister, viermal Vizeweltmeister und 2007 wurde er Weltmeister in der Gesamtwertung. Zudem hat er viele Weltrekorde aufgestellt. Erst in diesem Jahr hat er seinen eigenen Rekord gebrochen und sich 350 abstrakte Bilder in 15 Minuten eingeprägt.
Weltranglistenposition: 3

Simon Reinhard (31, München)

Der Rechtsanwalt betreibt seit 2005 Gedächtnissport, ist dreifacher Süddeutscher Meister, Deutscher Meister 2009 und gewann in der Gesamtwertung der WM zweimal Bronze. Zu seinen aktuellen Weltrekorden zählen neben der Disziplin Wörter – 300 Wörter in 15 Minuten, Spoken Numbers – 240 im Sekundentakt vorgetragene Ziffern in der richtigen Reihenfolge einprägen, die „Königsdisziplin“ Speed Cards: In nur 21,90 Sekunden merkte er sich die Reihenfolge eines gemischten 52er Kartenspiels und gab es anschließend korrekt wieder.
Weltranglistenposition: 4

Boris Nikolai Konrad (26, München)

Die Deutsche Meisterschaft 2003 war das erste Turnier des Gedächtnistrainers, der zudem am Max-Planck Institut für Psychiatrie promoviert. Seitdem hat er mehrere Weltmeistertitel in den Einzeldisziplinen Namen& Gesichter und Wörter merken errungen. 2010 hat er bereits seinen eigenen Weltrekord in der Kategorie Namen & Gesichter verbessert: In 15 Minuten merkte er sich 201 Namen und ordnete sie den Gesichtern richtig zu.
Zudem wurde er dreimal Norddeutscher Meister und holte ebenfalls dreimal bei Deutschen Meisterschaften Bronze.
Seit 2006 ist Boris Konrad Präsident von MemoryXL e.V. und ist neben dem Gedächtnissport auch Weltrekordhalter im Sport Stacking und Fußballschiedsrichter der Landesliga in Bayern.
Weltranglistenposition: 7

Cornelia Beddies (22, Kornwestheim)

Die amtierende Frauenweltmeisterin ist Studentin der Verfahrenstechnik an der Universität Stuttgart Vaihingen. Seit 2005 nimmt sie an Gedächtniswettkämpfen teil und ist zweifache Frauenweltmeisterin sowie viermal besten Frau der Deutschen Meisterschaft geworden. Selbst gegen ihre männliche Konkurrenz kann sie bestehen: Bei den Deutschen Meisterschaften 2006-2008 hat sie jeweils den zweiten Rang im Gesamtklassement belegt. In 5 Minuten merkt sie sich beispielsweise 751 Binärzahlen und kann sie in der richtigen Reihenfolge wiedergeben. Weltranglistenposition: 9.

Jürgen Petersen (44, Niebüll)

Der gelernte Landwirt ist seit 2003 aktiver Gedächtnissportler und hauptberuflicher Gedächtnistrainer – von seinem Buch „Brainrunning“ hat er bis heute 10 000 Stück verkauft. Seine persönlichen Erfolge als Sportler sind der Gedächtnis-Großmeistertitel 2008 (1000 Zahlen in einer Stunde, 10 Kartendecks mit 52 Karten in einer Stunde und ein Kartendeck mit 52 Karten unter 2 Minuten memorieren) und der Titel des Norddeutschen Vizemeisters 2008 und 2010. Auch als Trainer ist er erfolgreich: Seine Schülerin Stephanie Bünter wurde 2003 Kinder-Weltmeisterin und Mia Körkemeyer 2007 Weltmeisterin der Junioren.
Weltranglistenposition: 37

Fabian Saal (23, Junkersdorf/Würzburg)

Als bester Newcomer im Gedächtnissport wurde er 2009 bereits Zweiter der Süddeutschen Meisterschaft. Die WM in China ist die zweite Weltmeisterschaft des Biologie-Studenten, zu dessen Lieblingsdisziplin Abstract Images und das Memorieren von Binärzahlen zählen. In der Disziplin Abstract Images steht er sogar schon auf Platz 15 der Weltrangliste.
Weltranglistenposition: 54

Christopher T. Beeg (35, Stockholm)

Der Gedächtnistrainer und Diplom-Kaufmann nimmt seit 2007 an Gedächtnismeisterschaften teil. Zu seinen größten Erfolgen zählen der neunte Platz in der Disziplin Namen und Gesichter bei der WM 2009 sowie die fünften Plätze im Gesamtklassement bei Turnieren in Cambridge und Schweden.
Neben dem Gedächtnissport hat er 2010 an der Kopfrechen-WM, dem Mental Calculation World Cup teilgenommen und eine Top30-Platzierung erzielt.

Florian Kreutz (37, Hannover)

In seinen Lieblingsdisziplinen – das Memorieren von Wörter und Namen & Gesichtern – steht der Webentwickler in den Top10 der Weltrangliste (5 Minuten Disziplinen). Gedächtnissport betreibt er seit 2006. Bei den Norddeutschen Meisterschaften 2006 und 2008 wurde er Dritter. Die WM in China ist für ihn die erste Weltmeisterschaft, an der er teilnimmt.

    Keine Twitterbeiträge