Übersicht

Kategorienarchiv für: ‘Gedächtnis’

Unser Gehirn – Ein faszinierender Datenspeicher

Nutzen wir tatsächlich nur einen Bruchteil unserer Gehirnleistung? Was hat es mit den beiden Gehirnhälften auf sich? Hier finden Sie die Antwort! Hirnforscher sind einhellig der Meinung, dass wir Menschen nahezu die Gesamtmasse unseres Gehirns aktivieren. Neueste Analysen von Computertomographie-Bildern ermöglichen zu fast jedem Areal des Hirns eine gewisse Zuordnung. Und längst kann man jedem Menschen mit Hilfe von Tomographen …

weiterlesen

Gedächtnis

Warum vergessen wir? Wie lange bleibt Information im Ultrakurzzeitgedächtnis? Dies und mehr wird hier erläutert. „Das werde ich nie vergessen“, ist ein Versprechen, das man nur hört, wenn jemand wirklich ergriffen ist. Und die Vermutung, eine Information für immer behalten zu können, gründet genau darauf: Der Eindruck muss so stark sein, dass er sich förmlich in die Neuronenbahnen des Gehirns …

weiterlesen

Kurzzeitgedächtnis

Wie groß ist das Kurzzeitgedächtnis? Ist das der Flaschenhals beim Lernen? Testen Sie ihr Kurzzeitgedächtnis in diesem Artikel. Die gespeicherte Information wird nur über einen kurzen Zeitraum aufgenommen und verarbeitet, bevor sie verlöscht oder den Weg ins Langzeitgedächtnis findet. Die Speicherdauer des Kurzzeitgedächtnisses beträgt lediglich bis zu 20 Sekunden!! Die für uns wichtige Konsequenz ist, dass alle Informationen, die Sie …

weiterlesen

Langzeitgedächtnis

Wieviel Platz ist in unserem Kopf?  Können wir uns an alles erinnern? Haben Tiere ein gutes Gedächtnis? Erneut gibt es zwei Möglichkeiten für die noch vorhandene (jetzt im Kurzzeitgedächtnis befindliche) Information. Entweder sie verlischt oder sie geht über ins Langzeitgedächtnis. Dieser bekannteste Gedächtnisspeicher hat drei wesentliche Eigenschaften: 1. Unbegrenzte Speicherdauer: Die Haltbarkeit der gespeicherten Information ist möglicherweise unbegrenzt. Das „Wissen“ …

weiterlesen

Die 7 Mentalfaktoren

In diesem Artikel werden die entscheidenden Faktoren erklärt, die ein schnelles und abrufsicheres Lernen ermöglichen. Die dargestellte Grafik soll diese für unser neues Lernen erforderlichen Faktoren, die ich Mentalfaktoren nenne, graphisch zusammenfassen: Lassen Sie mich diese 7 Mentalfaktoren im einzelnen näher erläutern, die auch die Basis der Jahrtausende alten Mnemotechnik (von der griechischen Göttin Mnemosyne abgeleitet, bedeutet Mnemonik „Gedächtniskunst“) darstellen. …

weiterlesen

Eine andere Art des Lernens

Kann lernen tatsächlich Spaß machen? Ja, mit Mnemotechniken.

weiterlesen
    Keine Twitterbeiträge